Bezahlbarer Wohnraum

Die Zuwachsraten müssten sich an der Leistungsfähigkeit der Infrastruktur orientieren. Es müsse sichergestellt sein, dass ausreichend Kitaplätze und Nahversorgungsmöglichkeiten vorhanden sind. Ebenfalls müsse die Verkehrssituation so gestaltet sein, dass auch zu Spitzenzeiten keine zu hohe Belastung für die Anwohner entstehe, so die freien Bürger. Sie wollen ein Anreizsystem schaffen, um bestehende Baulücken zu schließen und streben die Einführung der Grundsteuer C für unbebaute Grundstücke, sowie die Einführung einer Zweitwohnsitzsteuer an. Hierdurch könne mehr Wohnraum entstehen und die Mehreinnahmen könnten für eine Reduktion des Hebesatzes der Grundsteuer B eingesetzt werden, die auch Mieter belaste. Grundstücksbesitzer sollten die Möglichkeit erhalten, durch die Terra Mehrfamilienhäuser zu vergünstigten Konditionen errichten zu lassen. Gleichzeitig soll der Stadt ermöglicht werden, zu vorab festgelegten Konditionen in einem definierten Zeitrahmen über die Wohnungen zu verfügen. Dies ermögliche die Schaffung von günstigem Wohnraum in gewachsenen Gebieten.

Schaffung von bezahlbaren Wohnraum für junge Menschen durch Tiny Haus Projekt „Innovatives Wohnen in Flörsheim“

In Flörsheim fehlt es an bezahlbarem Wohnraum. Hier vor allem für junge Menschen und Singles. Um junge Flörsheimer Bürger, die durch ihre Verbundenheit zu Flörsheim ein wichtiger Bestandteil in den Vereinen und ehrenamtlichen Einrichtungen sind, zu halten, ist es zwingend notwendig in Flörsheim bezahlbaren Wohnraum für junge Menschen zu schaffen.

Wohnen auf kleinstem Raum, möglichst autark und umweltschonend, ist derzeit ein wichtiges Thema. Sogenannte Tiny Häuser machen das Wohnen auf engstem Raum attraktiv. Die Mini-Häuser sind flexibel und vergleichsweise günstig. Mini-Häuser finden in Deutschland immer mehr Anhänger. Vor allem in Großstädten und Ballungsgebieten, wo Wohnraum knapp und Mieten hoch sind.

Die sogenannten Tiny Häuser sind fest auf einem Anhänger montiert, können also an jedem Ort aufgestellt werden und verfügen über Küche, Bett und Dusche.
Ziel des Antrages ist es, neuen Formen des nachhaltigen und energieeffizienten Wohnens Raum zu geben, damit diese sich entwickeln können.

Die Erstellung und Nutzung von flächenschonendem und bezahlbarem Wohnraum soll erstmalig auch in Flörsheim ermöglicht werden.
Die Erfahrung bei der Planung und Umsetzung einer solchen Siedlung kann Antworten auf derzeit aktuelle sowie zukunftsfähige Fragen geben (z.B. Energieeffizienz, Ressourcenscho
nung, Umweltverträglichkeit, Recycling, etc.)“.

Es sollte zunächst bis zu 15 Tiny Häuser auf einem geeigneten stadtnahen Grundstück entstehen. Möglicherweise ist auch eine Kooperation mit einer

Hochschule möglich, um dieses Projekt wissenschaftlich zu begleiten. Auch das örtliche Handwerk könnte beteiligt werden.

Die Freien Bürger Flörsheim möchte mit diesem Antrag für Flörsheim eine sogenannte Tiny-Haus-Siedlung ausgewiesen wissen und beantragen im Haushaltsplan 2020 entsprechende Planungskosten zu berücksichtigen.

Beschluss:

Der Ausschuss für Bau-, Verkehrs- und Umweltfragen beschließt:

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, welche städtischen Grundstücke sich zur entsprechenden Planung eignen, um für diese neue Wohnformen ein Angebot in Flörsheim zu schaffen. Zum Beispiel die Umwandlung des ehemaligen Fußballplatzes zwischen Kurmainzer Str. und Bachweg.

Wir bitten darüber hinaus auch feststehende, so genannte Mini-Häuser, das heißt Häuser mit einer Größe zwischen 15 bis 30 Quadratmetern mit in die Planung einzubeziehen.

 

 

Die Prüfung soll im Rahmen der Erarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts erfolgen.

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig angenommen.

dfb - Flörsheim e.V.

Postfach 1374

65434 Flörsheim am Main

Kontakt:

E-Mail: info@dfb-floersheim.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bankverbindung:

Taunussparkasse Flörsheim am Main
BLZ:
512 500 00
Kontonr. 9086846 

IBAN:

DE14 5125 0000 0009 0868 46

BIC: HELDAEF1TSK

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Die Freien Bürger Flörsheim (dfb)